zur Startseite

Vordiplom

Erstsemester

Für alle Erstsemester findet an den ersten zwei Tagen im ersten Semester eine Einführungsveranstaltung statt. Hierbei erhalten Sie wichtige Hinweise und Informationen für ein erfolgreiches Studium. Weiterhin gibt die Fachschaft IuI eine Erstsemesterbroschüre (Erstsemesterbroschüre WS 2005/06) mit allen wichtigen Tipps aus studentischer Sicht heraus. Hier finden sich weitere Informationen und der Kontakt zur Fachschaft.


Vorlesungen

Eine Übersicht über die im Vordiplom angebotenen Vorlesungen und den Aufbau des Vordiploms finden Sie hier als PDF-Datei bzw. im aktuellen Vorlesungsverzeichnis.


Prüfungsanmeldung

Die Prüfungen der Grundlagenfächer des Vordiploms können im Allgemeinen beim nächsten Prüfungstermin nach Abschluss der Lehrveranstaltung, also in der darauffolgenden vorlesungsfreien Zeit, abgelegt werden. Die Prüfungstermine werden vom Prüfungsamt bzw. durch Aushänge bekannt gegeben.

Alle Studierende müssen sich zu jeder Prüfung rechtzeitig während den Meldefristen beim Prüfungsamt mit einem Formblatt anmelden, um nach PO § 9 und 10 zur Prüfung zugelassen zu werden. Eine nicht bestandene Prüfung muss beim nächsten Prüfungstermin (in der Regel nach einem Semester) wiederholt werden (PO § 15(5)).


Orientierungsprüfung Bauphysik

Die Fachprüfung Baupyhsik ist eine Orientierungsprüfung. Dies bedeutet, dass sie einschließlich aller Wiederholungen spätestens bis zum Beginn der Vorlesungszeit des vierten Fachsemesters bestanden sein muss. Andernfalls erlischt der Prüfungsanspruch im Diplom-Studiengang Immobilientechnik und Immobilienwirtschaft.


Klausuren, Scheine, Hausübungen und Prüfungsvorleistungen

Im Rahmen des Vordiploms müssen verschiedene Klausuren, Scheine, Hausübungen und Prüfungsvorleistungen erbracht werden. Klausuren und Scheine sind in der Regel schriftliche Prüfungen, die bestanden werden müssen. Die Anmeldung zur Teilnahme erfolgt normalerweise über das Prüfungsamt.

Hierbei bestehen für einzelne Klausuren besondere Regelungen, bis wann diese abzulegen sind. Neben der Orientierungsprüfung Bauphysik (siehe gesonderte Regelung) sind bei zwei weiteren Klausuren besondere Regelungen einzuhalten. Bis zum Beginn der Vorlesungszeit des dritten Fachsemesters sind mindestens folgende Prüfungen abzulegen:

  • Höhere Mathematik I + II
  • Technische Mechanik I + II


Studienplan

Alle Studierende der Immobilientechnik und Immobilienwirtschaft müssen nach der Prüfungsordnung § 4, Abs. 3.4 und 4.4 einen Studienplan abgeben.

Auszug Prüfungsordnung
§ 4, Abs. 3.4
Der Prüfling muss dem Vorsitzenden bzw. der Vorsitzenden des Prüfungsausschusses bis zum Ende des 1. Fachsemesters seinen Studienplan des Grundstudiums vorlegen. Dieser soll schon einen Entwurf des künftig angestrebten Hauptstudiums beinhalten. Der Studienplan gilt als genehmigt, wenn vom Prüfungsausschuss nicht innerhalb von 3 Monaten Einwände erhoben werden. Der genehmigte Studienplan darf nur einmal ohne Angabe von Gründen geändert werden. Der Prüfungsausschuss kann eine zweite Änderung zulassen, wenn wichtige Gründe dafür vorliegen. Liegt ein genehmigter Studienplan nicht vor, können keine Prüfungen in den Wahlpflichtfächern geschrieben werden.
 
§ 4, Abs. 4.4
Der Prüfling muss innerhalb des ersten Semesters nach abgeschlossener Diplom-Vorprüfung und vor der ersten Fach- oder Teilfachprüfung zur Diplomprüfung seinen Studienplan dem Vorsitzenden bzw. der Vorsitzenden des Prüfungsausschusses zur Genehmigung vorlegen. Der Studienplan gilt als genehmigt, wenn vom Prüfungsausschuss nicht innerhalb von 3 Monaten Einwände erhoben werden. Der genehmigte Studienplan darf nur einmal ohne Angabe von Gründen geändert werden. Der Prüfungsausschuss kann eine zweite Änderung zulassen, wenn wichtige Gründe vorliegen. Liegt ein genehmigter Studienplan nicht vor, können keine Prüfungen in Pflicht-, Pflichtwahlpflicht- und Wahlpflichtfächern geschrieben werden.

Hinweis: Sofern Sie nach dem Vordiplom nicht innerhalb des ersten Semesters nach abgeschlossener Diplom-Vorprüfung einen geänderten Studienplan des Hauptdiploms abgeben, so geht der Prüfungsausschuss davon aus, dass Sie nach dem bereits vorliegenden Studienplan im Hauptdiplom weiter studieren werden.


Wahlpflichtfächer im Vordiplom

Bereits im Vordiplom können sich Studierende ihren Studienplan mit Wahlpflichtfächern individuell zusammen stellen. Folgende Wahlpflichtfächer stehen zur Auswahl:

  •  Höhere Mathematik III
  • Tragwerkslehre
  • Raumordnung und Umweltplanung
  • Einführung in die Informatik
  • Grundlagen der Planung und des Entwerfens

Die einzelnen Kombinationsmöglichkeiten der Wahlpflichtfächer im Vordiplom können dem Studienführer (Seite 11) entnommen werden. Um die Auswahl der einzelnen Wahlpflichtfächer im Vor- und Hauptdiplom zu erleichtern, wurden insgesamt 7 Musterstudienpläne mit sinnvollen Kombinationen von Wahlpflichtfächern zusammen gestellt. Studierende sollten sich möglichst an diesen vorgegebenen Musterstudienplänen orientieren.


Praktikum

Im Studiengang Immobilientechnik und Immobilienwirtschaft wird die Ableistung eines Pflichtpraktikums spätestens bis zum Ende des Vordiploms gefordert.
Weitere Informationen zum Pflichtpraktikum finden Sie auf den Seiten des Praktikantenamtes.


zusätzliche Vorlesungen und Prüfungen des Hauptdiploms im 4. Semester

Um Vorlesungsüberschneidungen im Hauptstudium zu vermeiden, wird den Studierenden des 4. Fachsemesters empfohlen bestimmte Hauptdiplomsprüfungen bereits im 4. Semester zu hören, da es somit kaum zu Überschneidungen kommt. Folgende Pflichtfächer des Hauptdiploms können/sollten bereits im 4. Semester besucht werden:

  • Städtebau I
  • Externe Rechnungslegung

Unter bestimmten Voraussetzungen und auf schriftlichen Antrag an die Prüfungskommission dürfen auch Studierende ohne bestandenes Vordiplom an den Hauptdiplomsklausuren in den Fächern Städtebau I und Externe Rechnungslegung teilnehmen.


Zur Teilnahme an der Hauptdiplomsprüfung "Externe Rechnungslegung" für Studierende im 4. Semester ohne Vordiplom muss zum Zeitpunkt der Prüfungsanmeldung ein Nachweis erbracht werden, dass mindestens drei der folgenden Prüfungen bestanden worden sind:

  • Höhere Mathematik I + II
  • Technische Mechanik I + II/1
  • Technische Mechanik II/2
  • Werkstoffe im Bauwesen


Zur Teilnahme an der Hauptdiplomsprüfung "Städtebau I" für Studierende im 4. Semester ohne Vordiplom muss zum Zeitpunkt der Prüfungsanmeldung ein Nachweis erbracht werden, dass mindestens die folgenden Prüfungen bestanden worden sind:

  • Höhere Mathematik I + II
  • Technische Mechanik I + II/1, II/2
  • Bauphysik


Sofern die Wahlpflichtfächer Baustatik und Geotechnik im Studienplan gewählt worden sind, können diese auch bereits im 4. Semester besucht werden. Die zugehörigen Klausuren in Baustatik und Geotechnik können nach der Studien- und Prüfungsordnung auch ohne bestandendes Vordiplom unter Vorbehalt geschrieben werden, sofern vor dem Ende des sechsten Fachsemesters zum ansonsten bestandenen Vordiplom nur eine einzige Fach- oder Teilfachprüfung oder ein Schein fehlt (PO § 17, Abs. 1.2).


Vordiplomszeugnis

Sobald Sie alle vorgeschriebenen Klausuren und Scheine bestanden bzw. anerkannt bekommen haben, müssen Sie die Ausstellung des Vordiplomzeugnisses beim Prüfungsamt beantragen.